• TELEFONKONTAKT:  ✆  0 22 33 – 71 62 455
     

Beratungsgespräch vor Ort

Sie haben eine vage Vermutung, dass Ihre Wohnung oder Ihre Immobilie möglicherweise mit Schäden behaftet ist? Sie haben nasse Wände oder sichtbaren Schimmelpilzbefall? Nach einem vorangegangenen Wasserschaden lösen sich plötzlich der Putz und die Farbe von der Wand ab? Sie haben plötzlich gesundheitliche Probleme und nehmen einen auffällig muffigen Geruch wahr?

Die Fragen die sich dann in der Regel stellen, sind häufig:

  • Liegt ein Schaden vor, und wenn ja, wo?
  • Was ist die Ursache?
  • Wie kann ich den Schaden beseitigen?
  • Welchen Aufwand muss ich betreiben?
  • Gibt es verschiedene Sanierungsmöglichkeiten?

Zur Ermittlung des Schadenumpfangs und zur Ursachenfeststellung sind zunächst schadensspezifische Untersuchungen durch den Fachmann notwendig. Denn nur durch eine fachgerechte Beseitigung der Schadenursachen, kann die dauerhafte Werterhaltung eines Objektes sichergestellt, sowie eine auf Dauer kostspielige Schadenausbreitung und mögliche gesundheitliche Beeinträchtigungen der Objektnutzer – z.B. durch Schimmelpilzbefall – verhindert werden.

Nutzen Sie die langjährige Erfahrung von I‑O‑K um Art, Umfang und Ursache des Schadens zu ermitteln. Nach vorher telefonisch vereinbarten Konditionen – I‑O‑K nennt Ihnen gerne einen Festpreis für das „Beratungsgespräch vor Ort“ – erfolgt die Objektbesichtigung.

Dort verschafft sich der Bauexperte einen Überblick über die Situation und führt notwendige Untersuchungen (z.B. Feuchte- und Klimamessungen) zur Ursachenforschung durch. Anschließend werden mit Ihnen die vor Ort die gewonnenen Erkenntnisse und die notwendige weitere Vorgehensweise besprochen. Sie werden über die Schadenursachen und Sanierungsmöglichkeiten, sowie deren Vor- und Nachteile, informiert.

Schadensspezifisch können – als gesondert zu vergütende, zusätzliche Sachverständigenleistungen – auch Probeentnahmen für eine Laboranalyse durchgeführt werden, oder die gewonnenen Erkenntnisse in einem Protokoll, einer gutachterlichen Stellungnahme oder einem Gutachten zusammengefast werden, bzw. eine Schadensdokumentation oder ein schadensspezifisches Sanierungskonzept erstellt werden.

Kommentare sind geschlossen